Category Archives: DTM

DMT Fahrer und Teams 2018 /Audi / BMW / Mercedes Foto: Torsten Karpf - Hockenheimring GmbH

DTM 2018 | Die neuen Fahrer & Teams und Testtage auf dem Hockenheimring

DTM 2018 | Die neuen Teams & Fahrer und Testtage auf dem Hockenheimring

Aktuell testet die DTM (Deutsche Tourenwagen Masters) auf dem Hockenheimring.
Im gleichen Zuge wurden die Fahrer und Teams 2018 vorgestellt.

Die Teams mit Fahrer :

Audi Sport Team Rosberg :
– Rene Rast #33
– Jamie Green #53

Audi Sport Team Abt:
-Nico Müller #51
– Robin Frijns #4

Audi Sport Team Phoenix :
– Mike Rockenfeller #99
– Loic Duval #28

BMW Team RMG :
– Marco Wittmann #11
– Timo Glock #16
– Augusto Farfus #15

BMW Team RBM :
– Bruno Spengler #7
– Philipp Eng #?
– Joel Eriksson #?

HWG AG :
– Gary Paffett #2
– Paul di Resta #3
– Lucas Auer #22
– Edoardo Mortara #48
– Pascal Wehrlein #94
– Daniel Juncadella #23

(„#mit Nummer“ gibt die Startnummer an)

Das erste Rennen der DTM startet am 4. bis 6. Mai 2018 auf dem Hockenheimring.

Karten gibt es auf: https://www.dtm.com/de/tickets-2018 

 

 

Foto : Hockenheimring GmbH / Torsten Karpf

#DTMFinale 2017 auf dem Hockenheimring

#DTMFinale 2017 Hockenheimring.

Da ich in Hockenheim aufgewachsen bin, kann ich auf eine seit gestern 33 jährige Motorsportfanzeit zurückblicken.
Okay, davon kann ich mich nur an die letzten 23 Jahren erinnern.

Angefangen in den neunziger Jahren des letzten Jahrtausends. Zu dieser Zeit waren die großen Motorsportveranstaltungen wie zum Beispiel Formel 1 und DTM ein absoluter Zuschauermagnet.
Die Straßen vor dem Hockenheimring und die Tribünen waren komplett voll mit Menschen. Es war nahezu jeder Platz auf den Tribünen besetzt.
Mein Dad trug mich damals als kleines Kind auf seinen Schultern durch die Zuschauermassen. Vorbei an unzähligen Verkaufsständen mit Händler die dort von Süßigkeiten bis zu Modelautos und über Team Bekleidung der Rennteams alles verkauften.
Der Geruch, der heißen Würsten welcher aus den Kiosken strömte und der Sound der Rennwagen, die auf der anderen Seite der Tribünen ihren Vollgasrunden auf dem „Ring“ drehten, brannte sich mir wohlwollend in mein kleines Köpfchen ein.

 

 

Heute wo der Kopf größer und voller wird, haben diese Erinnerungen die ich auf den Schultern meines Vaters gesammelt habe immer noch einen wichtigen und großen Platz darin.
So verging Jahr um Jahr, in denen ich größer wurde und meine Erinnerungen an Motorsport gesammelt habe.
Und so wurde der Hockenheimring auch für mich als Fan und aktiver Rennfahrer ein Zuhause.

 

 

Und leider musste ich auch Jahr für Jahr ansehen, aus welchen Gründen auch immer, das Interesse am Motorsport schwand.
Die Tribünen wurden leerer, nicht alle Plätze besetzt und ganze Blöcke, der Tribünen erst gar nicht mehr geöffnet worden. 
Die Händler verschwanden mit ihren Ständen samt Süßigkeiten, Modelautos und Teambekleidung.
So passierte es, dass ich die letzten zwei Jahre (2015 und 2016) nicht mehr zur DTM ging.
Obwohl der Besuch bei der DTM fast schon Familientradition war.

Und wie es das Schicksal und natürlich auch meine Leidenschaft für den Motorsport es wollte, habe ich letztes Wochenende die DTM auf dem Hockenheimring besucht.

Und was soll ich sagen? WOW GEIL! Ich bin absolut positiv emotional wenn ich an dieses Wochenende zurückdenke.
Ich bin echt von den Socken, was sich die Veranstalter alles ausgedacht haben, um uns Fan´s zu unterhalten und uns zu bieten.
Echter Motorsport zum Anfassen. Fast keine Grenzen zu Teams, Autos und den Fahrern.
Freie Boxen mit Scheiben zum Hautnah in die Boxengasse und in die Boxen zu schauen, um die Teams und Fahrer bei Ihrer Arbeit zu beobachten.
Einen riesigen Platz mit Sitzgelegenheiten und gefühlten 100 ausgestellten Autos und Rennwagen.

 

 

Und dies scheint sich alles auszuzahlen. Den als ich dort am Ring und durch das Fahrerlager gelaufen bin, fühlte ich mich wie durch eine Zeitreise auf die Schultern meines Dad´s zurück versetzt.
Der Sound. Der Geruch. Die vielen Händler mit Ihren Süßigkeiten, Modelautos und Teambekleidung. Und all die Menschen, die fast jeden Platz auf den Tribünen besetzten waren wieder da.

Sie waren alle wieder zurück. Zurück Zuhause. In Hockenheim.

 

DTM Rennen 2 Oschersleben (Deutschland) Sonntag 13.09.2015

Alle Augen an diesem Rennsonntag waren auf Pascal Wehrlein (D) dem jüngsten Punkteführenden in der DTM gerichtet. Der Junge Mercedes Fahrer startete von Platz 3 aus ins Rennen. Vor und hinter Ihm starteten die starken BMW´s an diesem Wochenenede. Von der Pole aus startete Augusto Farfus jr. (BR) BMW.

Leider lief der Start für Pascal nicht ganz so gut ab so dass sich 4 BMW´s an die Spitze setzen könnten. Ebenfalls nicht optimal verlief der Start für die beiden Audi Piloten Nico Müller (CH) und Miguel Molina (E) die bereits schon in der ersten Kurve nach Startziel ihr Rennen wegen einer kleineren Kollision im Starterfeld beenden mussten. Das weitere Rennen an diesem Sonntag lief überschaubar ab. Bis zum schluss als Lucas Auer (A) seinen Mercedes mit hoher Geschwindigkeit in die Reifenstapel beförderte. Glücklicherweise konnte Auer seinen Rennwagen aus eigener Kraft verlassen.

Das Rennen wurde auf Grund des Crash´s von Lucas Auer eine Runde vor Ende mit der roten Flagge abgebrochen. So wurde das Rennen wie üblich mit dem Plätzen der Runde vor dem Abbruch gewertet.

Trotz der Überschaubarkeit des Rennen´s kann man sehr viel Respekt für die Veranstalter der DTM aufbringen. Es ist toll welch eine spannende und für den Fan sehr nahe Rennklasse hier geschaffen wurde. Es gibt natürlich immer Dinge die man verbessern kann. Doch die DTM ist auf dem richtigen Wege in Deutschland Motorsport populärer zu machen.

Ergebniss DTM Rennen Oschersleben 2 (Deutschland)13.09.2015

1.Tom Blomqvist (GB)

2.Augusto Farfus jr. (BR)

3.Marco Wittmann (D)