Category Archives: Formel 1

Daniel Crossman Design | STAR WARS Formel 1

Viele wissen es. Ich bin ein STAR WARS Fan.
Motorsportfan bekanntlich ja auch.
Und so ist es immer mega cool, wenn beides zusammen kommt.
Hier ein paar coole STAR WARS Formel 1 Designs von Daniel Crossman :

Alle Rechte bei:
Daniel Crossman
Exterior designer & illustrator , graphic designer & branding.
Glitch

https://www.instagram.com/_djc
https://www.instagram.com/danielcrossmandesign/

Zeitenwende bei Mercedes ?

Zeitenwende bei Mercedes?

Bereits seit den siebziger Jahren verfolge ich aufmerksam die Formel 1. Wenn ich etwas dabei gelernt habe, ist es die Tatsache, dass je unwahrscheinlicher etwas erscheint, umso wahrscheinlicher wird es zur Realität.

Nachdem nun in den vergangenen Tagen Louis Hamilton von seinem Arbeitgeber, mehr oder weniger, in der Öffentlichkeit bloß gestellt wurde, habe ich mir die Frage nach dem Hintergrund dieser Aktion gestellt.

Bisher hatte es den Anschein, dass Toto Wolf und Niki Lauda mehr hinter Louis als hinter Nico stehen würde! Wenn man allerdings folgende Punkte zusammen in Augenschein nimmt, kann man auf ein ganz anderes Ergebnis kommen.

Zu einem die Vertragsverlängerung von Nico Rosberg, die sich ungewöhnlich zähflüssig in die Länge ziehen. Die nimmer endenden Beteuerungen der Verhandlungspartner, Niki  Lauda und Gerhard Berger „es läge nur noch an belanglosen Details“ machen die Sache nicht glaubwürdiger. Die nicht verstummenden Gerüchte das Nico bei Ferrari anheuert bekommen auch dadurch neue Nahrung, dass es sich bei den Verhandlungspartner um ehemalige Ferraristi handelt. Man gehört halt immer noch zur „Familie“.

Was dem ganzen noch eine spezielle Würze verleiht, die Tatsache das Toto Wolf nur noch für 2016 einen gültigen Vertrag mit Mercedes besitzt und ebenfalls keine Eile zeigt diesen zu verlängern. Am Rande sei erwähnt das Toto ein freundschaftliches Verhältnis zu Sergio Marchionne, dem Chef von Ferrari, pflegt.

Wie gesagt, alles realistische Tatsachen aber doch sehr unwahrscheinlich!

Text : Rainer Sass

Ein kleiner Nachtrag zum Artikel :
Ohne unsere Eltern wäre wir gar nicht hier. Und sie prägen uns für unser Leben.
So wie meine Eltern die beide schon immer Motorsport begeistert waren und sind.
Daher freue ich mich total, dass mein Vater ab jetzt öfter an meinem Blog direkt beiträgt, da er für mich ein echter Profi ist.

Das Reglement der Formel 1 2016

Es war offensichtlich, das der Weg der Formel 1 ab 2014 steil nach unten ging. Im Jahr 2015 haben es die Verantwortlichen gemerkt und Schadensbegrenzung betrieben. Vielleicht könnt Ihr Euch an die vergeblichen Versuche mit einer Art Trichter am Auspuffs eines Formel 1 Wagens erinnern, um den Motorensound zu erhöhen?

Solche und weiter Versuche wurden unternommen, um der Königsklasse des Automobilsport Ihre Seele wieder einzuhauchen.
Veränderungen wurden für das Jahr 2016 angekündigt.
Als Fan war ich voller Hoffnung etwas vom Spirit der Formel 1 wieder zurück zu bekommen.
Dann! Heute morgen im Internet / Facebook die Meldungen mit der Überschrift : „Neues Reglement der Formel 1 2016“

Gespannt öffnete ich die Artikel und lass auf allen mir bekannten Plattformen die Artikel.
Zwei Traditionsrennstrecken womöglich raus ! Monza und Silverstone. In Silverstone fand im übrigen 1950 das erste Formel 1 Rennen der Welt statt. Als Fan macht es mich traurig, wenn solche Rennstrecken diesen großen „Parkplatz-Rennstrecken“ ohne Kiesbetten, wie 2016 Baku/Aserbaidschan weichen müssen. Viele der fehlenden Werte und Emotionen unsere Zeit liegen der Entwurzelungen aller Dinge in ihrem Ursprung zugrunde.

Glücklicherweise gab es auch gute Ideen. So dürfen nur noch aktuelle Motoren in der Saison verwendet werden. Das ist gut, denn so haben die Kundenteams auch gleichwertige Motoren wie die Herstellerteams. Hoffentlich können so die Privatteams aufschließen.
Weiter versprach man uns Fans wieder richtigen Sound. Die Lösung der FIA !? Drei Auspuffanlagen statt Einer. Ist das die Lösung? Hubraum erzeugt den Sound. Auch hier bin ich enttäuscht. Ein 1,6 Liter Hubraummotor wird immer ein 1,6 Liter Motor bleiben.

Egal wie viele Rohre mit Soundtrichter aus ihm heraus kommen. Wir Fans wollen die Königsklasse sehen, riechen, spüren und vor allem hören. Der Sound des Motorsports ist wie unser Lieblingslied. Obwohl es leise eben so schön klingt, drehen wir aber den Lautstärkeregler bis zum Anschlag auf, wenn es im Radio läuft.

Warten wir auf das Jahr 2016 und schauen uns die Rennen der Formel 1 im neuen Jahr an und hoffen, dass sie wieder das tut, was sie schon seit Jahrzehnten macht. Emotionen und Begeisterung in uns zu wecken wie unser Lieblingslied im Radio.

Formel 1 Rennen Singapur 2015

Das Formel 1 Rennen in Singapur findet in einer absolut beeindruckenden Kulisse statt. Ein Rennen mitten in der Stadt. Nicht das dies schon spektakulär und beeindruckenden genug wäre, nein es findet auch bei Dunkelheit satt. Natürlich wird die Strecke für die Fahrer mit einer Fünf Millionen teuren Flutlichtanlage beleuchtet. In dieser nächtlichen Atmosphäre mit einer hell erleuchteten Strecke, im Hintergrund die leuchtende und blinkende Skyline von Singapur, gewann Sebastian Vettel (D) das Rennen. Vettel startete von der Pole Position aus und kontrollierte das Rennen von Anfang bis Ende. Bis auf die beiden Safety Car Phasen. Ausgelöst wurden diese zum einem von Felipe Massa (BR) und Nico Hülkenberg (D). Massa fuhr nach seinem Reifenwechsel aus der Box und konnte oder wollte den heran fahrenden Nico Hülkenberg, der eindeutig vor Massa in die Kurve fuhr, nicht sehen und rammte Nico in die Reifenstapel. Noch schlimmer kam es für Hülkenberg, als er eine Strafe bekam für den Crash den offensichtlich Masse verursachte. Für die Fan´s und Experten war diese Strafe nicht nachvollziehbar. Diese Entscheidungen der Verantwortlichen hilft nicht unbedingt das Interesse an der Formel 1 zu stärken. .

Die zweite Safety Car Phase wurde von einem wohl betrunkenen Fan ausgelöst, der sich zutritt auf die Strecke verschafft hatte. Glücklicherweise fand er relativ schnell auch von selbst wieder den Weg von der Strecke.

Zum lachen brachte mich der Funkspruch von Jenson Button (GB). Nachdem er versuchte seinen Platz gegen Pastor Maldonado (YV) im Lotus zu verteidigen und sich seinen Frontflügel beschädigte. Jenson funkte zur Box : „ Ich hätte es wissen müssen bei ihm“ und spielte auf die vielen Crashes die Maldonado in der Formel 1 bisher verursachte an.

Aufgeben mussten mit technischen Problemen die Fahrer Lewis Hamilton (GB) Mercedes AMG Petronas F1 Team, Jenson Button und Ferando Alonso (E) im ihren Mclaren Honda´s. Und Felipe Massa im Williams. Ausgleichende Gerechtigkeit ?

Absolut verdient lies sich Sebastian Vettel und die Scuderia Ferrari mit einem gigantischen Feuerwerk feiern.

Ergebnisse Singapur 20.09.2015 :

1.Sebastian Vettel (D)
2.Daniel Ricciardo (AUS)
3.Kimi Räikkönen (FIN)

Formel 1 Rennen Monza 2015

Alles in allem war das heutige Rennen in Monza (Italien) sehr überschaubar an Highlights.

Gleich zu beginn stand einem allerdings der Atem, als Kimi Räikkönen das gleiche am Start mit seinem Ferrari machte und auch stehen blieb. Glücklicherweise konnten alle anderen Fahrer Kimi´s stehendem Ferrari ausweichen. Ich hätte dem sympathischen Finnen ein gutes Rennen gewünscht. Aber der 5te Platz am Ende des Rennens kann sich sehen lassen.

Amüsant fand ich auch die Manor – Marussia so weit vorne in der Startaufstellung zu sehen, da im Vorfeld vielen Teams eine Strafe aufgebrummt bekamen. McLaren mit Jenson Button und Fernando Alonso hatten im Vorfeld des Rennen´s in Monza bereits Motor und Getriebe gewechselt. Was Sie im übrigen schon spaßig im Internet kommuniziert hatten. Pose mit Bild und Text : „Wir sind für die Strafe bereit“

Bestraft wurde auch Max Verstappen in seinem Toro Rosso, der am Vortag seine Motorenabdeckung auf der Strecke verloren hatte. Aber die Strafen die direkt in den Rennverlauf eingreift finde ich hierfür überzogen. Bestrafungen für unerlaubtes Abkürzen gab es auch wieder. Einfach das alte gute Kiesbett zurück. Problem gelöst.

Tolle Überholmanöver gab es von Verstappen in Runde 38, welches schön anzusehen war. Und Kimi Räikkönen der zuvor in der Runde 28 seinen Platz gegenüber Nico Rosberg intelligent zu verteidigen versuchte , leider Erfolglos. Und leider auch, fiel Rosberg zwei Runden vor Schluss mit Motorschaden aus.

Kurz vor Ende des Rennen gab es noch ominöse Funksprüche zum führenden Lewis Hamilton. Er solle ohne Fragen zu stellen so schnell wie möglich fahren. Nach dem Rennen erfuhr man das Mercedes und Ferrari zu wenig Luftdruck in den Reifen hatte und eine Untersuchung angeordnet wurde. So konnte man auch den Funkspruch von Mercedes einordnen. Sollte das wahr sein, hat Mercedes seinen Fahrer Lewis und die Fans betrogen. Da sie offensichtlich bewusst handelten, was der Funkspruch verriet. Beide Teams müssen sich hier verantworten.

Was einem das Herz strahlen lässt, sind die vielen begeisterten Fans in Monza. Hier wurden die ersten drei [- 3. Felipe Massa – 2. Sebastian Vettel – 1. Lewis Hamilton] bejubelt. Auch bemerkenswert war : Sebastian Vettel wurde noch vor zwei Jahren vom Publikum in Monza ausgepfiffen und heute war sein Name als Singchor zu hören. Doch das Fanbild in Monza ist unglaublich toll. Kaum zu glauben das Herr Ecclestone Monza aus dem Formel 1 Kalender streichen möchte. Vielleicht will er ja eine neue Strecke in „Weit-weg-istan“ bauen. Rennen sollten auf Traditionsstrecken bleiben. Sogar der italienische Ministerpräsident war vor Ort um mit Bernie Ecclestone zu verhandeln. Und als Showeinlage war sogar die italienische Luftwaffe mit Airshow zu sehen.

Ich würde mich wünschen, dass bei uns Zuhause in der Automobilnation Deutschland, unser Sport auch so einen Anerkennung erhalten würde.

Moto GP Kalender 2016

Der neue Rennkalender der MotoGP steht nun fest und Indianapolis fliegt raus. Hierbei kann man geteilter Meinung sein. Zum einen ist es gut, wenn wieder mehr Rennen in Europa oder Ländern mit motorsportlicher Tradition gefahren werden. Hier wohnen wohl die meisten Fans des Sports. Und im Gegensatz dazu Städte und Ländern irgendwo auf der Welt die ihre Leidenschaft für den Sport erst noch ausprägen wollen. Auch hier könnte man eigentlich meinen das es gut wäre neue Märkte zu erschließen. Doch in der aktuellen Situation des schwächelnden Motorsport, ist es vielleicht wichtiger dem Sport wohl erst wieder hier auf die Beine zu helfen. Durch neues Interesse der alten Fans am Motorsport. Dem Fan eine Show zu fairen Preisen bei Ihm Zuhause vor der Haustür zu bieten.

Ob Indianapolis nun auch eine gute Entscheidung war glaube ich zu bezweifeln, den gerne hätte ich die Zuschauerzahlen von Katar oder Malaysia gewusst. Nun einmal mehr sieht man Geld entscheidet. So war es sicher auch nicht ganz günstig für Red Bull, einen Grand Prix der MotoGP nach Österreich zu holen. Doch ich glaube ein WM-Lauf in Österreich auf dem Red Bull Ring ist eine gute Entscheidung für den Fan.

Man muss auch mal Loben können. Und dies kann man tun, wenn man einen Blick auf den MOTOGP Kalender 2016 wirft.

Der vorläufige Kalender :

20.03.2016: Großer Preis von Katar (Losail)
03.04.2016: Großer Preis von Argentinien (Termas de Rio Hondo)
10.04.2016: Großer Preis von Texas (Austin)
24.04.2016: Großer Preis von Spanien (Jerez)
08.05.2016: Großer Preis von Frankreich (Le Mans)
22.05.2016: Großer Preis von Italien (Mugello)
05.06.2016: Großer Preis von Katalonien (Barcelona)
26.06.2016: Großer Preis der Niederlande (Assen)
10.07.2016: Großer Preis von Deutschland (Sachsenring)
17.07.2016: Großer Preis von Großbritannien (Silverstone)
14.08.2016: Großer Preis von Österreich (Spielberg) *NEU*
21.08.2016: Großer Preis von Tschechien (Brünn)
11.09.2016: Großer Preis von San Marino (Misano)
25.09.2016: Großer Preis von Aragonien (Aragon)
09.10.2016: Großer Preis von Malaysia (Sepang)
16.10.2016: Großer Preis von Japan (Motegi)
23.10:2016: Großer Preis von Australien (Phillip Island)
06.11.2016: Großer Preis von Valencia (Valencia)