Über mich

Am 16.10.1984 wurde ich in Speyer auf der gegenüberliegenden Rheinseite von Hockenheim geboren. Aufgewachsen bin ich in Hockenheim und am Hockenheimring. So spielt auch der Hockenheimring eine große Rolle in meinem Leben.Mit den ersten Kindheitserinnerungen an den Hockenheimring erwachte in mir die Leidenschaft für den Motorsport.

Mit der Vollendung meines 16ten Lebensjahr wurde diese Leidenschaft noch größer, sowie mit dem Erhalt des Führerscheins A1 und meinem ersten Motorrad. Eine Apillia RS 125.
Und so entstand auch die Leidenschaft Motorrad zu fahren. Und im selben Jahr unternahm ich die ersten Ausflüge auf die Rennstrecken. Im darauf folgenden Jahr 2001 fuhr ich mein erstes Rennen im ADAC Junior Cup. Welches ich mit Startplatz 9 von 40 Fahrern in Hockenheim startete. Beenden musste ich es leider in der Sachskurve im Kiesbett und gebrochenem Schlüsselbein. Doch das konnte mich nicht aufhalten, so folgte noch der Yamaha R6 Cup und viele weitere.

Meine Liebe zu meiner Heimat,der Stadt Hockenheim und den Hockenheimring lies über die Jahre nicht nur die Leidenschaft für Motorradrennen, sondern auch für alle arten von Motorsport wachsen. Egal ob vier oder zwei Räder. Formel 1, MOTO GP, Dragster Racing, DTM, IDM, SBK und Road Racing all diese Serien entfachen in mir das Feuer der Begeisterung.

Mit meinem Blog „Sass MotorBlog“ möchte ich gerne Interessierten über den Motorsport informieren und unterhalten. Und Beispiel sein, der Leidenschaft zu folgen und Dinge zu schaffen. Denn obwohl Kritik gut und wichtig ist, sollte man auch Anerkennung gegenüber allen Schaffenden Menschen aufbringen, die sich vom „nichts tun“ abgewandt haben.
Nun viel Spaß auf „Sass Motorblog“.

Euer Chris Sass